Aktuelles

Projekt Bootsstegerneuerung

Der „Morgen“ stand unter keinen guten Stern…

Ein weiteres arbeitsreiches Wochenende steht für den KC-Rennsteig auf dem Plan. Am heutigen Tag wurden wir mit der Technik vom Dachdecker Rocco Günther unterstützt und - (direkt aus Hörschel) kam prompt eine Zusage für einen Traktor mit Anhänger für den Transport von Natursteinen.

Doch erst mal gab es am Morgen einige Startschwierigkeiten. Da es die Nacht durchregnete, war unsere Wiese leicht „schlüpfrig“ und verhinderte die Zufahrt des Dachdeckerkrans. Nach einigen fruchtlosen Versuchen das Gespann vom Ort wegzubewegen, kam uns der Traktor doch sehr gelegen um den Kran an seinen Bestimmungsort zu schieben. Leider hat es in dieser Zeit eine unserer schon montierten Winden entschärft, was uns auch „leicht“ im Zeitplan zurück warf. Nach dem die Technik einsatzbereit war kam Bewegung in den Tag. Der alte Bootssteg, bestehend aus 3 Tonnen Material, wurde zerlegt und knapp 15 Tonnen Naturstein für die Sicherung der Uferböschung wurden geliefert und schon teilweise verbaut. So konnte heute, trotz der anfänglichen Schwierigkeiten, der angesetzte Plan übererfüllt werden. Das alles war natürlich auch nur Dank der Arbeit der Mitglieder und Freunde des Vereins möglich.

Nicht zu vergessen die Frühstücks- und Mittagsverpflegung… sehr sehr lecker…

Euch allen herzlichen Dank für die Unterstützung...

24.10.2020


World Cleanup Day 2020

Am 19.09.2020 fand der „Weltaufräumtag“ statt an dem sich auch der KC-Rennsteig e.V. beteiligte. Was liegt in unserem Fall natürlich näher, als sich um einen Teilabschnitt der Werra zwischen Neuenhof und Hörschel zu kümmern.

Nach einer kurzen Besprechung ging es 10 Uhr los. Bepackt mit Müllsäcken (die durch die Stadt Eisenach gestellt wurden), Gummistiefeln und Handschuhen machten sich mehrere Gruppen auf den Weg. So wurde der Flusslauf durch ein Kajak-Team abgefahren. Sie sammelten den Müll ein, der sich auf kleinen Inseln, an Bäumen und Büschen verfangen hatte. Unterstützt wurden sie von einem Land-Team, das im Uferbereich weiteren Müll eingesammelt hat. Auf Grund des sehr niedrigen Pegelstandes der Werra, kamen auch viele Relikte aus alten Zeiten zum Vorschein. So wurde im Bereich der alten Kaserne auch einiges an Schrott gefunden. Weitere Gruppen haben im Umkreis unseres Geländes den Müll eingesammelt, der dort achtlos liegengelassen wurde. Alles was wir gefunden haben, wurde an einer Sammelstelle abgegeben und durch die Stadt Eisenach fachgerecht entsorgt.

Ein ganz ganz wichtiges Team kümmerte sich anschließend um die Versorgung, damit sich alle Beteiligten nach getaner Arbeit (15 Uhr) stärken konnten.

Ein rundum gelungener Tag rund um den Naturschutz.

Wir möchten auf diesem Weg allen Beteiligten danken für die Arbeit „auf und neben der Werra“ für eine saubere Umwelt.

 

23.09.2020


Ab sofort trainieren die Seesportler wieder jeden Donnerstag ab 18:00 Uhr zuhause auf der Werra

Fast auf den Tag genau ist es 10 Monaten her, dass unsere „Vorwärts II“ auf der Werra zu sehen war. Es ist zwar immer noch nicht optimal und wir mussten das Boot heute auch etwas „abenteuerlich“ slippen aber letztendlich kann man sagen: „Ende gut - alles gut“ 😉.

Da wir bis zum Anleger gut 3km Strecke gegen die Strömung vor uns hatten, wurde natürlich gleich die Chance genutzt für ein Training.

30.08.2020


Training auf dem Alperstedter See bei Erfurt

🛶 Training der Dehutmenner des KC-Rennsteig e.V. Abteilung Seesport Kutterrudern heute auf dem Alperstedter See bei Erfurt - leider blieb unsere VorwärtsII draußen (der Aufwand ist riesig um den Kutter zu slippen), aber wir durften mit der ZALANDO vom Club maritim Erfurt e.V. einige Runden auf dem Wasser drehen 🏖 -- ganz ♥️lichen Dank dem Verein (besonders ihrem 2.Vorsitzenden), dass ihr uns das ermöglicht habt! 👍 auf ein baldiges Wiedersehen 🙋‍

18.08.2020


Hoher Besuch in Hörschel

Am gestrigen Tag war Thüringens Innenminister Georg Maier zu Besuch in Hörschel. Sehr interessiert schaute er sich unsere „Vorwärts II“ an und lies sich viele Details zum Boot, zur Mannschaft und dem Verein erklären. So fanden viele interessante Gespräche in lockerer Atmosphäre direkt auf dem Gelände statt. Zum Abschluss wurde uns ein Scheck in Höhe von 1440,- Euro für den Bau eines Bootsschuppen übergeben, der dankend von unserer Kutterführerin Juliane entgegen genommen wurde.


Wir sagen HERZLICHEN DANK

…und: - wie schon besprochen Herr Maier, sind Sie herzlich zu einer Trainingseinheit auf dem Wasser eingeladen…

Hallo in die Runde... hier mal ein Lebenszeichen von uns: ...heute fand nach langer Zwangspause endlich unser erstes Rudertraining statt... da die Werra wohl bis Jahresende relativ wenig Wasser führen wird, haben wir das Ruderrevier vorerst gewechselt. Soweit möglich werden wir Samstags das Training in der Nähe von Oppershausen durchführen... euch allen ein schönes Wochenende...


Es ist endlich wieder soweit!

Am 26.10.2019 wurde unsere „Vorwärts II“ an Land geholt, um ein paar wichtige Arbeiten daran auszuführen. Theoretisch sollte sie dann spätestens im April 2020 wieder zurück ins Wasser. Doch das sollte aus uns allen bekannten Gründen nicht passieren. Nun könnten wir endlich wieder trainieren, doch leider ist es immer noch nicht Möglich auf unseren Abschnitt der Werra das Boot zu slippen (der Wasserpegel ist dafür leider immer noch zu niedrig).

Aber mit Hilfe von crazy4diving (https://www.facebook.com/crazy4diving.de/) und dem „Palumpaland“ (https://www.facebook.com/pages/Palumpaland-Stausee-Oppershausen/288150591197038) bei Oppershausen haben wir eine Lösung gefunden. Ab dem 27.06.2020 findet ihr uns jeden Samstag mit kompletter Bootstechnik am Stausee in Oppershausen. Dort werden wir solange unser Training absolvieren bis wir wieder auf die Werra können. Das bedeutet für uns natürlich auch, dass wir jeden Samstag die Bootstechnick aufwendig hin und zurück transportieren müssen. Hilfe und Unterstützung ist da natürlich herzlich willkommen. Wer sich das ganze Mal anschauen möchte, ist herzlich dazu eingeladen. Gegen 11 Uhr starten wir zur ersten Trainingseinheit auf dem Stausee.

Wir sind alle echt happy, dass wir endlich wieder aufs Wasser können…


Alle Veranstaltungen sind bis 31.08.2020 abgesagt.